Jun 12 2017

Crowdfunding-Plattform „bürgerzins“ der Grüne Werte Energie GmbH: Gemeinsam die Energiewende vorantreiben

Von 93 auf 206 Milliarden Dollar wird das Emissionsvolumen von „Green Bonds“, also nachhaltigen Geldanlagen, laut Aussagen der Rating-Agentur Moody’s dieses Jahr steigen. Diese Steigerung von rund 120 Prozent zeigt: Anleger sind daran interessiert, in ökologisch und ökonomisch nachhaltige Projekte zu investieren. Sie möchten wissen, wohin ihre finanziellen Mittel fließen und was mit diesen geschieht. Mit diesem Gedanken gründete die Grüne Werte GmbH bereits 2014 die Crowdfunding-Plattform „bürgerzins“, die es Anlegern ermöglicht, genau diejenigen Projekte zu unterstützen, von deren Erfolg sie überzeugt sind.

Grüne Werte: ökologisch, renditestark, grün

Zudem sollte vor allem Klein- und Privatanlegern eine Option geboten werden, ebenfalls in grüne Projekte und den Ausbau der Energiewende zu investieren. Bereits ab Beträgen von 1000 Euro können sie einen Beitrag zum Erfolg der verschiedenen Projekte leisten. Die bereits erfolgreich realisierten Geschäftsideen zeigen: Das Konzept geht auf und alle beteiligten Parteien profitieren. Die Anleger werden mit positiven Renditen belohnt, die Unternehmer können ihr Vorhaben realisieren und – am allerwichtigsten – die Umwelt wird durch die geförderten Ideen nicht unnötig belastet. „Ökologisch, renditestark, grün“ – dieser Maxime bleibt sich die Grüne Werte Energie GmbH mit jedem Projekt, das in Angriff genommen wird, treu.

Regionale Projekte erfolgreich umgesetzt

Einige Beispiele zeigen, dass sich das Konzept des Crowdfundings bereits bewährt hat: Für die Produktion klimafreundlicher Biomassebrennstoffe in der Eifel konnten mithilfe der Anleger 135.000 Euro gesammelt werden, die in eine Absackanlage für die Produktion von umweltfreundlichen Holzpellets investiert wurden. Die Zinsen von bis zu 4,50 Prozent waren nicht der einzige positive Effekt: Die Wirtschaft in der Region wird gefördert, nachhaltigen und innovativen Geschäftsideen wird die nötige Starthilfe gegeben, um erfolgreich einen Beitrag zur Energiewende leisten zu können.

Auch zwei weitere Projekte sind durch die Crowdfunding-Plattform der Grüne Werte Energie GmbH und die Unterstützung der zahlreichen Privatanleger bereits erfolgreich umgesetzt werden. Im italienischen Apulien wurde der Ausbau von Kleinwindkraftanlagen mit 350.000 Euro gefördert. Die Investoren wurden mit Zinsen von bis zu 5,50 Prozent belohnt. An der Ostsee wurde eine weitere erneuerbare Energieressource gefördert: Ein Betonbauunternehmen stieg durch die Hilfe in Höhe von 210.000 Euro nicht nur auf energieeffiziente LED-Leuchtmittel um, sondern begann mithilfe der neu installierten Photovoltaik-Anlagen auch damit, grünen Strom zu gewinnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.